Logo

Bericht 1. Spieltag 2017

Mit drei Siegen und einer Niederlage sind die Mannschaften des TC Schramberg in die Sommerrunde am ersten Heimspieltag gestartet.

Herren - Württembergstaffel

Schramberg - TCW Waldhausen 3:3 (8:6 Sätze)

Nach der Auftaktniederlage am letzten Wochenende konnten sich die Herren im ersten Heimspiel die ersten Punkte in der Württembergstaffel erarbeiten. Gegen Mitaufsteiger Waldhausen konnte ein knapper Erfolg eingefahren werden. Nach den Einzeln stand es 2:2. Etwas überraschend verlor Routinier Jens Gross an Position eins sein Einzel in drei Sätzen. Nach gutem Start unterliefen Gross im ersten Satz ungewöhnlich viele leichte Fehler und in den entscheidenden Momenten spielte sein Gegner cleverer, so dass der erste Satz mit 6:2 verloren ging. Zu Beginn des zweiten Satzes kassierte Gross gleich ein weiteres Break, doch im Anschluss fand er zu seinem gewohnt sicheren Spiel und drehte die Begegnung und gewann den zweiten Satz mit 6:1. Im Match-Tiebreak verlor Gross jedoch wieder den Faden und wollte zu schnell zu viel und lag schnell mit 1:5 im Rückstand. Hiervon konnte er sich nicht mehr erholen und musste seinem Gegner mit 4:10 den Vortritt lassen. An Position zwei hatte es Oliver Hartel mit einem sehr starken und sechs Leistungsklassen besser eingestuften Gegner zu tun. Hartel kam nie wirklich ins Spiel und musste sich glatt mit 1:6/0:6 geschlagen geben. An Position vier zeigte Youngster Maximilian Bross eine überzeugende und konzentrierte Leistung und ließ seinem Gegenüber beim 6:0/6:0 keine Chance. Eine ausgeglichene Partie lieferte sich Stefan Winkler an Position drei mit seinem Gegenüber. Den ersten Satz konnte sich Winker mit 6:4 sichern. Zu Beginn bis Mitte des zweiten Satzes sah es nicht mehr so gut aus und Winkler lag schnell mit 0:3 und 1:4 hinten. Doch dann drehte Winkler nochmals auf und spielte sein druckvolles und geduldiges Spiel konsequent zu Ende und konnte die folgenden fünf Spiele bis zum 6:4 gewinnen. Somit stand es nach den Einzeln 2:2 mit dem kleinen Vorteil des einen mehr gewonnen Satzes für die Schramberger. Für den Gesamtsieg reichte somit ein Doppel in zwei Gewinnsätzen. Und die Taktik ging auf. Gross/Bross im Zweierdoppel sicherten durch einen über weite Strecken ungefährdeten 6:0/7:5 Sieg den Erfolg. Im Einserdoppel konnten Hartel/Winkler nach verlorenem ersten Satz den zweiten Satz gewinnem und mussten sich knapp mit 8:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Durch die zwei mehr gewonnenen Sätze war der Heimsieg dennoch in trockenen Tüchern.

Herren 2017

vlnr: Stefan Winkler, Jens Gross, Oliver Hartel, Maximilian Bross

Herren30 - Staffelliga

Schramberg - TC Pfalzgreifenweiler 3:3 (7:6 Sätze)

Zum Auftakt konnten die Herren30 gegen den Mitaufstiegskonkurrent aus Pfalzgrafenweiler einen knappen Heimsieg verbuchen. Auch hier stand es nach den Einzeln 2:2 mit einem Satz Vorsprung. Jürgen Kreidler auf Position eins legte gut los und konnte den ersten Satz gewinnen. Auch zu Beginn des zweiten Satzes war Kreidler der dominierende Spieler und lag mit Break vorne. Danach ließ jedoch die Kondition und Konzentration nach und sein Gegner bekam das Spiel besser in den Griff. Nach verlorenem zweiten Satz war auch im Match-Tiebreak nicht mehr viel zu erben und der Punkt ging an die Gäste. Auf Position zwei konnte Michael Wiedmaier überzeugen und hielt seinen Gegner in zwei knappen Durchgängen mit 6:3/7:5 in Schacht. Gegen einen starken Gegner hatte Stefan Jacobs an Nummer drei mit zweimal 2:6 das Nachsehen. Für den Ausgleich sorgte dann Andre Alesi an Position vier mit einem ungefährdeten Zweisatzsieg gegen seinen um vier Leistungsklassen besser eingestuften Gegner. Auch hier galt die Devise, mit einem in zwei Sätzen gewonnenen Doppel würde der Gesamtsieg eingefahren werden. Nach intensiven Beratungen entschied man sich dazu, Kreidler/Jacobs im Einserdoppel und Jens Budig/Michael Wiedmaier im Zweierdoppel aufzustellen. Ein weiteres Mal ging die Taktik zu Gunsten der Uhrenstätter auf. Kreidler/Jacobs konnten sich souverän in zwei Sätzen durchsetzen und den Gesamtsieg sichern. Das von den Gegnern stärker besetzte Zweierdoppel konnte in zwei knappen Sätzen gegen Budig/Wiedmaier gewinnen, doch der fehlende Satz konnte nicht mehr aufgeholt werden.

Herren30 2017

vlnr: Michael Wiedmaier, Jürgen Kreidler, Andre Alesi, Stefan Jacobs

Herren60 - Verbandsliga

Schramberg - TC Rottenburg 4:5

Die Herren60 verloren unglücklich ihr Heimspiel in der Verbandsliga mit 4:5 gegen Rottenburg. Nach den Einzeln sah es noch sehr gut aus, da es durch die Siege von Reiner Engeser (6:1/6:3), Peter Gross (1:6/6:2/10:5), Paolo Fanelli (6:4/6:3) und Klaus Wiemers (6:3/6:4) sowie einer knappen Niederlage von Christian Majowski (6:3/4:6/7:10) und Donato Fanelli (3:6/4:6) mit einem 4:2 Zwischenstand in die Doppelbegegnugen ging. Leider konnten die Doppel nicht gewonnen werden. Majowski/Fanelli P. mussten das Doppel wegen Verletzung von Majowski im ersten Satz nach ausgeglichenem Spiel aufgeben. Engeser/Fanelli D. verloren schnell mit 4:6/0:6, so dass es nun auf das Zweierdoppel Gross/Wiemers ankam. Dieses wurde jedoch unglücklich und knapp mit 6:2/2:6/8:10 verloren.

Herren60 2017

vlnr: Reiner Engeser, Christian Majowski, Peter Gross, Donato Fanelli, Rainer Hartel, Klaus Wiemers, Paolo Fanelli, Lothar Fritz

Damen50 - Bezirksstaffel 1

Schramberg - TC Sulz 6:0

Die Damen50 landeten einen souveränen Heimsieg mit 6:0 gegen den überforderten Gegner aus Sulz. Die Ergebnisse der Einzelbegegnungen: Gerlinde Binnig 6:0/6:0, Uschi Hartel 6:0/6:0, Edeltraud Knebel 6:1/6:4 und Ellen Hess 6:2/6:0. Die Doppel wurden ebenso klar gewonnen: Gerlinde Binnig/Ursel Gross (6:0/6:0) und Uschi Hartel/Ute Schmid (6:0/6:2). Somit ist der Wiedereinstieg nach der letztjährigen Pause sehr erfolgreich und überzeugend gelungen.

Damen50 2017

vlnr: Ursel Gross, Ute Schmid, Ellen Hess, Uschi Hartel, Gerlinde Binnig, Edeltraud Knebel

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

Template Design © Joomla Templates | GavickPro. All rights reserved.