Jubiläum
A+ A A-

Termine

  • Kategorie: Mannschaften
  • Geschrieben von Jens Gross
  • Zugriffe: 2717

Bericht 3. Spieltag 2013

Mit lediglich zwei Siegen aus sechs Partien fiel die Bilanz des dritten Spieltags für die Teams des TCS recht mager aus.

Dabei ging das Wochenende gut los. Die Junioren empfingen in ihrem ersten Heimspiel die TEV Renfrizhausen/Mühlheim. Nach der unglücklichen Niederlage vom ersten Spieltag wollten die jungen Spieler zeigen, was sie können. Mit der Aufstellung Tim Heß, Dustin Kleinlogel, Maximilian Bross und Florian Schubert gelang ein ungefährdeter 4:2-Erfolg.

Ebenfalls zuhause absolvierten die Juniorinnen ihr zweites Rundenspiel. Gegen Obernheim mussten sich Victoria Vochatzer, Timea Borho, Ramona Willig und Ilona Duft mit 2:4 geschlagen geben. Trotz engagiertem Spiel waren die Schrambergerinnen ihren älteren und körperlich überlegenen Gegnerinnen in den meisten Situationen unterlegen.

Die Damen-50 starteten ebenfalls mit einem Heimspiel in die Saison in der Württembergliga. Mit dem TC Winnenden war auch gleich der Meisterschaftsfavorit zu Gast. Durch die Siege von Elsbeth Elsland und Ingeborg Klempt und die Niederlagen von Christine Jost, Heide Schmid, Friedlinde Wolber und Angela Rupp mussten die Damen mit der schweren Hypothek alle Doppel gewinnen zu müssen einem 2:4-Rückstand hinterherlaufen. Leider konnte nur das Einserdoppel Elsland/Jost punkten, so dass am Ende eine 3:6-Niederlage zu verbuchen war.

Bei den Herren-55 ist die Erfolgsserie gerissen. Im Heimspiel gegen Ahldorf verloren die Senioren knapp mit 4:5. Dabei sah es nach den Einzeln noch sehr gut für die Schramberger aus. Durch drei klare Zweisatzerfolge von Christian Majowski, Peter Gross und Reiner Engeser sowie einem hartumgekämpften Match-Tie-Break-Sieg von Walter Kreidler und zwei knappen Dreisatzniederlagen von Manfred Dreyer und Paolo Fanelli lagen ie Herren-55 mit 4:2 in Front. Der böige Wind und verletzungsbedingte Umstellungen bei den Doppelpaarungen führten dann dazu, dass alle Doppel verloren gingen. Somit rückt der anvisierte Aufstieg in die Verbandsliga in weite Ferne.

Die spielstarke und junge Herrenmannschaft setzt dagegen unbeeindruckt ihren Weg Richtung Verbandsebene fort. Im ersten Heimspiel der Saison gegen Dornstetten gewannen Joshua Brucker, Dennis Hartel, Erik Kammerer und Oliver Hartel ohne Probleme mit 5:1. Lediglich Erik Kammerer musste sein Einzel durch ein 9:11 im dritten Satz abgeben.

Die Hoffnung der Herren-30 auf einen Überraschungserfolg gegen den TC Seewald hat sich nicht erfüllt. Auf der heimischen Wittumanlage verloren die Schramberger mit 2:7. Aus der ersten Spielrunde konnten Jens Gross und Guido Fehrenbacher ihre Einzel in jeweils zwei Sätzen gewinnen. Christian Majowski half auf Position vier aus und musste sich nach starkem Beginn seinem Gegner knapp geschlagen geben. Aus der zweiten Spielrunde gingen die Jungsenioren durch die Niederlagen von Jürgen Kreidler, Michael Wiedmaier und Frank Kleinlogel komplett leer muss. Auch die Doppel konnten die Wende nicht mehr herbeiführen und besiegelten am Ende die verdiente Niederlage.

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

Copyright © 2018 TC Schramberg e.V.