Jubiläum
A+ A A-

Termine

  • Kategorie: Mannschaften
  • Geschrieben von Jens Gross
  • Zugriffe: 3091

Bericht 5. Spieltag 2013

Die Herren haben den Aufstieg in die Verbandsstaffel vorzeitig geschafft. Auch die Damen-40 befinden sich weiterhin auf Meisterkurs Richtung Bezirksoberliga.

Durch einen knappen, hart erkämpften Sieg gegen Sulz ist den Herren der Aufstieg bereits vor dem letzten Spieltag geglückt. Im Spitzenspiel der Staffelliga gegen die bis dato ebenfalls ungeschlagenen Sulzer setzten sich die Schramberger mit 3:3 Punkten und 9:6 Sätzen durch. Joshua Brucker und Erik Kammerer mussten sich jeweils im Match-Tie-Break geschlagen geben. Dennis Hartel und Oliver Hartel konnten ihre Einzel in zwei Sätzen gewinnen. Durch diesen Zwischenstand musste auf jeden Fall noch eine Doppelpaarung gewonnen werden. Das Einserdoppel Brucker/Kammerer behielt die Nerven und siegte in zwei knappen Sätzen. Das Zweierdoppel der Hartel-Brüder wurde hingegen im Match-Tie-Break verloren.

Mit einem klaren 7:2-Heimsieg gegen Rottweil setzten die Damen-40 ihre Erfolgsserie in der Bezirksliga fort. Auch das widrige Wetter brachte die Damen nicht aus dem Konzept. Gewohnt sicher steuerten Gerlinde Binnig, Ursel Gross, Edeltraud Knebel und Ellen Hess die Punkte aus den Einzeln bei. Anita Kreidler und Ute Schmid verloren ihre Begegnungen jeweils knapp in zwei Sätzen. Durch den schnellen Doppelerfolg von Binnig/Hess stand der Sieg fest. Die anderen beiden Doppel Gross/Kreidler und Knebel/Schmid mussten ihre Begegnungen in die Halle verlegen und konnten diese jeweils souverän zu ihren Gunsten entscheiden.

Die Damen-50 müssen nach der 2:7-Auswärtsniederlage gegen Ötisheim um den Verbleib in der Württembergliga zittern. Ohne die beiden Stammspielerinnen Ingeborg Klempt und Friedlinde Wolber lagen die Schrambergerinnen durch die Niederlagen von Christine Jost, Angela Rupp, Heide Wollmann und Ursula Bigdon und den Siegen von Elsbeth Elsland und Heide Schmid mit 2:4 im Rückstand. Das Einserdoppel Elsland/Jost sowie das Dreierdoppel Rupp/Wollmann lieferten einen harten Kampft - mussten sich jedoch denkbar knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben. Das Zweierdoppel Schmid/Bigdon war hingegen chancenlos.

Wiederum nur zu dritt konnten die Junioren antreten. Mit Tim Heß, Dustin Kleinlogel und Max Heß fuhren die Junioren nach Glatt. Durch die klaren Einzelsiege und dem Erfolg von Tim Heß / Dustin Kleinlogel im Einserdoppel konnte trotz diesem Handicap ein 4:2-Erfolg erzielt werden.

Keine Probleme hatten die Juniorinnen beim Gastspiel in Renfrizhausen/Mühlheim. Lediglich einen Satz gönnten die jungen Schramberger Damen um Victoria Vochatzer, Timea Borho, Ramona Willig und Jasmin Lange ihren Gegnerinnen beim überlegenen 6:0-Erfolg.

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

Copyright © 2018 TC Schramberg e.V.