Jubiläum
A+ A A-

Termine

  • Kategorie: Mannschaften
  • Geschrieben von Jens Gross
  • Zugriffe: 3697

Bericht 2. Spieltag 2017

Mit den Damen50 und Herren30 bleiben zwei Mannschaften des TCS weiterhin ungeschlagen und auf Meisterkurs.

Damen50 - Bezirksstaffel 1

Schramberg - TC Fluorn-Winzeln 4:2

Die Damen50 konnten auch ihr zweites Spiel relativ klar gegen Fluorn-Winzeln im Lokalderby auf der heimischen Anlage gewinnen, obwohl durch Verletzung und Krankheit zwei Stammspielerinnen nicht eingesetzt werden konnten. Durch die Einzelsiege von Gerlinde Binnig (6:1/6:0), Edeltraud Knebel (6:1/6:4) und Ute Schmid (4:6/6:0/10:3) sowie der Niederlage von Uschi Hartel (2:6/7:5) stand es nach den Einzeln bereits 3:1.
Durch das gewonnene Doppel von Binnig/Hartel mit 6:1/6:3 wurde der entscheidende vierte Punkt erzielt, so dass auch das verlorene zweite Doppel von Knebel/Schmid (2:6/4:6) nichts mehr am verdienten Heimsieg geändert hat.
Mit diesem Sieg setzen sich die Damen50 an die Tabellenspitze und mit den bisher gezeigten Leistungen sollte der Aufstieg möglich sein.

Herren30 - Staffelliga

TC Dornstetten - Schramberg 0:6

Auch die Herrn30 konnten den zweiten Sieg im zweiten Spiel erzielen. Beim Gastspiel in Dornstetten siegte man souverän mit 6:0. Andre Alesi an Position vier legte schnell vor und brachte die Schramberger gleich in Front. Auch Michael Wiedmaier auf Nummer zwei und Stefan Jacobs an Position drei ließen ihren Gegnern keine Chance und erhöhten kurz darauf auf 3:0. An Nummer eins hatte Jürgen Kreidler mehr Mühe - zeigte aber Nervenstärke und brachte das Team uneinholbar mit 4:0 in Führung.
In den bedeutungslosen Doppeln spielten Jacobs/Alesi im Zweierdoppel souverän und unaufgeregt ihr Spiel und gewannen locker. Kreidler/Wiedmaier verschliefen im Einserdoppel den ersten Satz komplett, fanden im Anschluss aber immer besser zueinander und ins Spiel und drehten das Spiel am Ende knapp im Match-Tiebreak zum perfekten Endergebnis.
Dadurch konnten sich die 30er die Tabellenführung sichern und stehen im Rennen um den Aufstieg sehr gut da.

Herren60 - Verbandsliga

Schramberg - TC Nusplingen 3:6

Die Herren60 haben auch das zweite Spiel etwas unglücklich verloren. Mit 3:6 ging das Heimspiel gegen Nusplingen an die Gäste, da insgesamt drei Einzel erst im Match-Tiebreak verloren wurden. Sowohl Christian Majowski mit 3:6/7:5/7:10 als auch Reiner Engeser mit 1:6/6:2/6:10 auf den Spitzenpositionen haben gegen Gegner verloren, die in der Leistungsklasse deutlich besser plaziert sind. Da auch Peter Gross (3:6/4:6) und Donato Fanelli (1:6/6:2/4:10) ihre Einzel verloren, stand es nach den Siegen von Paolo Fanelli (6:1/6:1) und Klaus Wiemers (6:4/6:1) bereits 2:4.
Die Gegner stellten das Einserdoppel mit ihren stärksten Spielern auf und hier gab es für Majowski/Engeser beim 0:6/1:6 nichts zu holen.
Auch Gross/Wiemers hatten keine Chance und verloren klar mit 2:6/1:6. Der Sieg von den Fanelli-Brüdern mit 6:4/4:6/10:8 führte letztendlich zum Endstand von 3:6.
Durch die Niederlage belegen die Herren60 den vorletzten Tabellenplatz und es wird sehr schwer sich die der Verbandsliga zu halten.

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

Copyright © 2018 TC Schramberg e.V.