Jubiläum
A+ A A-

Termine

  • Kategorie: Mannschaften
  • Geschrieben von Jens Gross
  • Zugriffe: 2568

Bericht 5. Spieltag 2010

Mit dem fünften Spieltag endete für die meisten Mannschaften des Tennisclubs die diesjährige Verbandsspielrunde.
Im Jugendbereich konnten sich sowohl die Junioren als auch die KIDs-Cup-Mannschaft den Meistertitel sichern. Die Juniorinnen und Knaben mussten sich jeweils knapp mit dem zweiten Platz begnügen.
Trotz einer Niederlage im letzten Spiel konnten die Herren die Meisterschaft in der Bezirksklasse 1 feiern.

Aktive:

Die Herren wollten im letzten Spiel ihre Erfolgsserie von mittlerweile neun ungeschlagenen Spielen fortsetzen. Im Auswärtsspiel gegen Haigerloch ließen die Schramberger trotz des beruhigenden Vorsprungs von acht Spielen nicht locker und kämpften um jeden Punkt. Am Ende mussten sie sich knapp mit 4:5 geschlagen geben. Nach den Einzelpunkten von Jürgen Kreidler, Michael Wiedmaier und Frank Fehrenbacher mussten die Doppelpaarungen die Entscheidung bringen. Hier konnte lediglich das Dreierdoppel Wiedmaier/Fehrenbacher punkten.
Nach der erfolgreichen Runde freuen sich die Herren auf die neue Herausforderung in der Bezirksliga in der kommenden Sommerrunde.

Gegen Topfavorit und Tabellenführer Baiersbronn waren die Herren 55 wie erwartet chancenlos. Auf der heimischen Wittumanlage mussten die Herren eine deutliche 1:8 Niederlage hinnehmen. Für den Ehrenpunkt der Schramberger sorgte Erhard Zucknick durch seinen umkämpften Dreisatzsieg im Einzel.
Des weiteren haben gespielt: Christian Majowski, Peter Gross, Jürgen Dähmlow, Klaus Wiemers und Hubert Bigdon.
In der Bezirksoberliga belegt die Mannschaft mit 3:2 Punkten den dritten Platz.

Mit 4:5 verloren die Damen 50 denkbar knapp ihr Gastspiel in Nürtingen. Aus den Einzelbegegnungen konnten die Damen einen 3:3 Zwischenstand durch die Siege von Elsbeth Elsland, Ingeborg Klempt und Heide Schmid erzielen. Das Einserdoppel Elsland/Schmid holte ungefährdet den vierten Punkt. Da das Zweierdoppel Jost/Klempt in zwei Säten verlor fiel die Entscheidung im dritten Doppel. Hier lieferte die Schramberger Paarung Wolber/Weisser den Nürtinger Damen einen harten Kampf. Mit 5:7 7:5 und 6:7 mussten sich die beiden am Ende knapp geschlagen geben.
Durch die zweite Niederlage in Folge rutschte die Mannschaft auf den vierten Platz in der Württembergliga ab.

Die Damen 40 mussten sich ebenfalls ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Im Heimspiel gegen Harthausen verloren die Damen mit 3:6. Bereits nach den Einzeln lagen die Schrambergerinnen mit 2:4 zurück. Aus den Doppeln konnte noch ein weiterer Punkt erzielt werden. Für die Punkte sorgten Gabi Breyer und Uschi Hartel sowie das Doppel Edeltraud Knebel / Elisabeth Dähmlow.
In der Abschlußtabelle der Bezirksoberliga belegen die Damen den vierten Rang.

Jugend:

Die erfolgreiche KIDs-Cup-Mannschaft ließ im letzten Spiel nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit einem 8:0 Erfolg im Heimspiel gegen Dietersweiler souverän den Meitertitel in der Bezirksstaffel 1.
Angeführt von den beiden Spitzenspielern Darian Pauli und Victoria Vochatzer setzten sich die jungen Talente problemlos gegen ihre Kontrahenten durch.
Zum Einsatz in der Runde kamen: Darian Pauli, Victoria Vochatzer, Max Heß, Erik Abermuth, Jasmin Lange, Florian Schubert, Leon Rink und Maximilian Bross.

Die Knaben konnten auch das vierte Spiel in Folge gewinnen. Beim Auswärtsspiel in Horb ließen die Schramberger den Gastgebern keine Chance und entführten mit 8:0 und ohne Satzverlust die Punkte.
Durch die unglückliche Niederlage am ersten Spieltag muss sich die talentierte Mannschaft in der Endabrechnung mit dem zweiten Platz in der Kreisstaffel 1 begnügen.

Mit einen standesgemäßen 8:0 Sieg bei Absteiger Nordstetten sicherten sich die Junioren problemlos den Meistertitel in der Staffelliga. Dennis Hartel, Joshua Brucker, Erik Kammerer und Valentin Vochatzer waren ihren Gegnern in allen Belangen überlegen und gewannen ihre Spiele ohne einen Satzverlust.
Gegen die Sieger der anderen Tennisbezirke spielt die Mannschaft noch um den Aufstieg in die Verbandsstaffel.

Einen guten zweiten Platz erreichten die Juniorinnen in der Bezirksstaffel 2. Im abschließenden Heimspiel gegen Hopfau zeigten die jungen Schrambergerinnen nochmals ihr ganzen Können und besiegten die Gäste ohne Satzverlust mit 8:0.
Die Mannschaft um Alisa Moosmann. Laura Kaiser, Nathaly Pfau und Anke Oberföll konnte in dieser Runde durchweg überzeugen und musste sich nur knapp wegen einem schlechteren Spielverhältnis mit dem Vizemeistertitel begnügen.

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

Copyright © 2018 TC Schramberg e.V.