Jubiläum
A+ A A-

Termine

  • Kategorie: Mannschaften
  • Geschrieben von Jens Gross
  • Zugriffe: 3683

Bericht 4. Spieltag 2012

Mit dem abgelaufenen Spieltag biegen die meisten Mannschaften des TCS auf die Zielgerade der diesjährigen Sommerrunde ein.

In der Württembergliga haben die Damen-50 ihre Erfolgsserie weiter fortgesetzt und ihre weiße Weste bewahrt. Gegen die TA TSV Welzheim wurde ein souveräner 8:1-Heimsieg erzielt. Bereits nach den sechs Einzelbegegnungen war die Partie entscheiden. Elsbeth Elsland, Ingeborg Klempt, Christine Jost, Friedlinde Wolber und Angela Rupp sorgten mit ihren Siegen für die frühe Vorentscheidung. In den abschließenden Doppelpaarungen setzten sich die Doppel Elsland/Jost, Klemp/Wollmann und Wolber/Rupp ebenfalls durch. Durch den vierten Sieg im vierten Spiel stehen die Damen-50 vor dem letzten Spieltag an der Tabellenspitze der Württembergliga.

 

Etwas unglücklich haben die Damen-40 ihr letztes Rundenspiel verloren. Im Lokalderby gegen Eschbronn verloren die Schramberger Damen knapp mit 4:5. Durch die Siege von Ulla Schacherer, Doris Kleinlogel und Ute Schmid  kam es zu einem 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln. Die Entscheidung musste in den Doppeln fallen. Hier konnte lediglich das Zweierdoppel Knebel/Schmid punkten. In den beiden anderen Doppeln waren die Eschbronnerinnen zu stark und entführten somit die Punkte aus dem Wittum.

Mit dem ersten Sieg haben die jungen Damen den Abstiegsrang verlassen. Gegen die ebenfalls noch sieglose Mannschaft aus Hopfau setzten sich die Damen ungefährdet mit 8:0 durch. Alisa Moosmann, Nathaly Pfau, Alicia Elkmann und Simone Schmid hatten mit ihren Gegnerinnen keine große Mühe.

Die Herren-55 haben sich im Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga wieder zurückgemeldet. Durch den ungefährdeten 8:1-Heimsieg gegen Mitkonkurrent Aldingen setzten sich die Senioren an die zweite Position hinter dem punktgleichen TC Nusplingen. Nach den Einzeln lag die Mannschaft bereits uneinholbar mit 6:0 in Führung. Christian Majowski, Peter Gross, Reiner Engeser, Jürgen Dähmlow, Manfred Dreyer und Klaus Wiemers sorgten für die Punkte. Erfreulicherweise wurden dieses Mal auch die Doppel konzentriert gespielt. Die Paarungen Engeser/Dreyer und Wiemers/Botta siegten jeweils in zwei Sätzen. Das Einserdoppel Majowski/Dähmlow musste sich knapp im Match-Tie-Break geschlagen geben.

Durch den zweiten Sieg haben die Herren-30 ihr Saisonziel vor den abschließenden beiden Paarungen bereits erreicht. Der Verbleib in der Bezirksoberliga wurde durch den 6:3-Erfolg im Heimspiel gegen Empfingen gesichert. Nach den Einzeln lagen die Schramberger durch die Siege von Jens Gross, Jürgen Kreidler, Stefan Jacobs und Frank Fehrenbacher mit 4:2 in Führung. Durch die Erfolge des Zweierdoppels Wiedmaier/Jacobs und des Dreierdoppels Kreidler/Fehrenbacher wurde der verdiente Sieg perfekt gemacht.

Die Herren ziehen weiterhin ungefährdet ihre Kreise in der Bezirksstaffel 1. Auch die Mannschaft aus Dotternhausen konnte den Lauf der Schramberger nicht stoppen. Mit 7:1 setzten sich Dennis Hartel, Joshua Brucker, Erik Kammerer und Oliver Hartel durch. Mit einem Sieg aus den verbleibenden zwei Spielen ist ihnen der Meistertitel nicht mehr zu nehmen.

In der Bezirksklasse 1 haben die Junioren ihre Aufholjagd fortgesetzt. Die Spielgemeinschaft mit Oberndorf ließ den Gegnern aus Boll keine Chance und siegte locker und leicht mit 9:0. Auf der Anlage in Oberndorf spielten Johannes Missel, Valentin Vochatzer, Leander Vochatzer, Tim Heß, Dustin Kleinlogel und Pascal Wößner und überließen ihren Kontrahenten lediglich zwei Sätze.

Den ersten Erfolg konnten auch die Knaben einfahren. Im Heimspiel gegen Glatt waren die Schramberger haushoch überlegen. Ohne Satzverlust und lediglich sieben abgegebenen Spielen waren sie ihren Gegnern in allen Belangen überlegen. Zum Einsatz kamen: Maximilian Bross, Victoria Vochatzer, Max Heß und Vitus Vochatzer.

Die Juniorinnen mussten in ihrem letzten Spiel eine 2:6-Niederlage einstecken. Gegen Wurmlingen konnten Timea Borho, Alicia Elkmann, Ilona Duft und Ramona Willig aus den Einzeln keine Punkte erzielen. Durch den knappen Sieg im Zweierdoppel von Borho/Willig konnte noch etwas Ergebniskorrektur betrieben werden. Mit 2:2 Punkten hat die jungen Mannschaft ihr Soll voll und Ganz erfüllt.

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

Copyright © 2018 TC Schramberg e.V.