Jubiläum
A+ A A-

Termine

  • Kategorie: Veranstaltungen
  • Geschrieben von Jens Gross
  • Zugriffe: 1684

Generalversammlung 2010


Bewertung:  / 0

Im gut besuchten Clubheim fand am Mittwoch, den 31. März die diesjährige Mitgliederversammlung des Tennisclubs statt. Der erste Vorsitzende Hubert Bigdon begrüßte die anwesenden Mitglieder mit seinem Rückblick auf das vergangene Jahr.
Im Vordergrund stand die Erneuerung der Warmwasseranlage, die im Herbst durchgeführt wurde.

In diesem Zusammenhang erwähnte Bigdon die gute Bereitsschaft bei der Beteiligung an den diversen Arbeitseinsätzen rund um's Clubheim. So wurde das Clubheim renoviert und neu gestrichen, die Vorhänge und Sitzpolster wurden erneuert, der Eingangsbereich wurde neu gefliesst, die Terrasse wurde verschönert und es wurden einige Bäme gefällt und neue angepflanzt.
Auch mit der Beteiligung an den Veranstaltungen wie Saisoneröffnung, Sommerfest oder Schlachtplatte zeigte sich Bigdon zufrieden. Jedoch wünscht er sich für die kommende Saison eine weitere Steigerung.
Mit sieben Mitgliedern weniger startet der Verein nun mit insgesamt 262 Mitgliedern in die aktuelle Saison. Leider gelinge des dem Tennisclub nicht, die Jugendlichen zu halten, die nach Abschluss der Schulzeit Schramberg und somit auch den Verein verlassen würden.
Auch habe der Versuch, mehrere Schnuppernachmittage im Sommer anzubieten, nicht den erhofften Erfolg eingebracht. Durch die Besetzung des Breitensportwartpostens verspricht sich Bigdon, dass sich in diesem Bereich für die Zukunft neue Ideen und Aktivitäten ergeben werden.

Sportwart Christian Majowski berichtete über das Abschneiden der aktiven Mannschaften in der vergangenen Sommerrunde. An der Spitze befinden sich weiterhin die Damen 50, die wiederum erfolgreich in der Württembergliga spielten und die Klasse souverän halten konnten.
Die Damen 40 und Herren 55 mussten erwartungsgemäß den Abstieg von der Verbandsklasse in die Bezirksoberliga antreten. Dies entspricht dem tatsächlichen Leistungsniveau und verspricht für die kommende Runde wieder spannende und erfolgreichere Spiele.
Aufgestiegen in die Bezirksklasse 1 sind die Herren. Nach einigen Jahren des Misserfolgs hat sich die Mannschaft wieder stabilisiert und hofft auf eine weitere erfolgreiche Saison.
Nach über 20 jähriger Amtszeit als Sportwart verabschiedete sich Majowski aus seinem Amt und wünschte seinem Nachfolger alles Gute. Christian Majowski bleibt dem Verein als zweiter Vorsitzender aber weiterhin erhalten.
Mit dem Hinweis, dass die Plätze spielbereit wären und man mit dem Spielen loslegen könne sobald es die Wittersbedingungen zuließen beendete Majowski seinen Bericht.

Untermalt von Impressionen der Jugend stellte Jugendwärtin Ursula Hartel ihren Bericht vor. Mit den Juniorinnen und Junioren habe man zwei eingespielte und spielstarke Mannschaften, die in der vergangenen Runde schon erste Duftmarken setzen konnten und diese Runde richtig angreifen wollen.
Auch im Knaben- und Mädchenbereich sehen die Perspektiven gut aus. Die gemischte KIDs-Cup-U12-Mannschaft konnte sich erfolgreich in der Bezirksstaffel behaupten. Mit einer reinen Knabenmannschaft und dem KIDs-Cup gehen diese Runde zwei Teams mit einigen Talenten an den Start.
Zu den Höhepunkten der Saison gehöhrten der gemeinsame Rundenabschluß auf der Tennisanlage, das traditionielle Sommercamp sowie das Weihnachtshallenturnier.
Leider war witterungsbedingt die Teilnehmerzahl beim Jugendclubturnier nicht so gut wie in den vergangenen Jahren. Dies hielt die Teilnehmer aber nicht davon ab mit Freude, Eifer und Ehrgeiz um die begehrten Pokale zu spielen.
Mit einem großen Dank an Trainer Guido Fehrenbacher und alle unterstützenden Eltern beschloss Hartel ihren Bericht.

Kassenwart Michael Wiedmaier griff nochmals kurz die Mitgliederentwicklung auf. Den 14 neuen Mitgliedern standen 21 Abgänge gegenüber. Die Zugänge erfolgten hauptsächlich im Jugendbereich, wohingegen die Abgänge vorrangig aus dem Erwachsenenbereich stammten.
Durch die Investitionen im Bereich der Warmwasseraufbereitung wurde ein Kredit aufgenommen und das bereinigte Jahresergebnis zeigte ein geringes Defizit auf. Jedoch ist die Gesamtkassenlage weiterhin positiv.
Die Kassenprüfer Jakob Wenger und Gerd Wagner konnten keine Umstimmigkeiten entdecken und konnten Wiedmaier eine bestens geführte Kasse bescheinigen.

Der Entlastung der Vorstandschaft und der Kassenprüfer stand somit nichts im Wege und wurde einstimmig von der Mitgliederversammlung vorgenommen.

Beim Tagesordnungspunkt Neuwahlen galt es die Posten des ersten Vorsitzenden, des Sportwarts, des Jugendwarts, des Kassenwart, des Breitensportwarts sowie der beiden Kassenprüfer neu zu bestzen.
Hubert Bigdon als erster Vorsitzender und Michael Wiedermaier als Kassenwart erklärten sich jeweils für zwei weitere Jahre bereit und wurden einstimmig wiedergewählt.
Jugendwärtin Ursula Hartel stellte sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung und wurde ebenfalls einstimmig wiedergewählt.
Als Sportwart stellte sich Jens Gross als Nachfolger von Amtsinhaber Christian Majowski zur Wahl. An seiner Seite erklärte sich Peter Gross bereit, dass vakante Amt des Breitensportwarts zu übernehmen. Beide erhielten von der Versammlung das Vertrauen und wurden einstimmig für die nächsten beiden Jahre gewählt.
Neu als Kassenprüfer wurde Rainer Hartel gewählt. Ihm zur Seite steht weiterhin Jakob Wenger, der in seiner Funktion als stellvertretender Kassenprüfer erneut gewählt wurde.

Abschließend stellte Hubert Bigdon den Wirtschaftsplan für das aktuelle Jahr vor. Im Vergleich zum letzten Jahr wurde das Investitionsvolumen gekürzt. Mit dem Plan einen ausgeglichenen Haushalt zu erzielen und die Mitgliedererhaltung und -neugewinnung voranzutreiben beendete Bigdon die Versammlung und wünschte allen eine erfolgreiche und gesunde Saison.

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

Copyright © 2018 TC Schramberg e.V.